Über uns

Verschiedenste kirchliche und dörfliche Anlässe, wie z.B. die Dorfweihnacht am Stephanstag, das Neujahrsblasen, Prozessionen, usw. werden von uns mitgestaltet. Dies ist Tradition aus unserer Vereinsgeschichte und geschieht heute aus dem Bewusstsein der Wichtigkeit, die dörfliche Gemeinschaft zu fördern und zu pflegen.

Gerne beteiligen wir uns an Musikfesten und Umzügen anderer Vereine. Als Unterhaltungskapelle sind unsere Musikanten im weiten Umkreis bekannt, wie z.B. beim Kinderfest in Wangen und beim Burgfest in Neuravensburg, Highlights waren und sind Besuche in Neef an der Mosel, Wiesbaden, Cortina d’Ampezzo und in Südtirol.



Einladungen zur Auftritten wie beim Hafenkonzert in Friedrichshafen, der Fernsehsendung „Edelweiß Gala" in Berlin, Aufzeichnungen beim SWR (Wunschmelodien am 27- Juli 2002), zu den Herrenberger Musiktagen im September dieses Jahres oder zur Eröffnung der Neuen Messe in Friedrichshafen Ende Juli nehmen wir gerne an.

Mit der Fertigstellung eines eigenen Proberaumes in der alten Schule in Roggenzell ging 1998 ein lang gehegter Wunsch der Musikkapelle in Erfüllung. Ermöglicht hat uns dies die tatkräftige Unterstützung unserer Ortschaft mit unserem Ortsvorstehers Horst Büssenschütt und der finanzielle Beitrag der Stadt Wangen. Unter der Regie von Fritz Bucher und Werner Müller leisteten die Musikanten ungezählte Arbeitsstunden.

Um neue Einkünfte zu erwirtschaften und um den laufenden Finanzbedarf des Vereins zu decken, der zu einem großen Teil in der Jugendarbeit begründet ist, beteiligt sich die Musikkapelle Roggenzell an der Bewirtung des Kinderfestes in Wangen (Marktplatz) und beim Burgfest in Neuravensburg. Hier helfen Musikantenfrauen, Freundinnen und Freunde tatkräftig mit.

Schon Fritz Hutter begann mit konsequenter Jugendausbildung. Sein vereinsinternes Ausbildungssystem galt, auch auf überregionaler Verbandsebene, als Vorbild. Die schnelle Entwicklung des musikalischen Leistungsniveaus in unserer Region erforderte ab Ende der 80er Jahre ein Umdenken in der musikalischen Erziehung der Kinder.

Die Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule Wangen wurde gesucht und mehr und mehr verstärkt. Heute werden nahezu alle Schüler über die JMS Wangen bzw. private Musiklehrer ausgebildet. Betreut werden die derzeit 50 Musikschüler vom eigens 1997 gegründeten „Förderverein für musikalische Jugendarbeit".
1994 wurde die gemeinsame Jugendkapelle der Kapellen Primisweiler, Roggenzell und Schwarzenbach gegründet. 1999 wurde ein Vororchester für unsere Jüngsten, ebenfalls in Gemeinschaft der 3 Kapellen gegründet.

Jüngste Bestrebungen in der musikalischen Jugendförderung sind, in Zusammenarbeit mit der Grundschule Neuravensburg und der Musikschule Wangen um ein neuartiges Ausbildungssystem aufzubauen. Nur qualifizierter Nachwuchs kann die Tradition der Blasmusikvereine für die Zukunft sichern.

Viele Studien belegen ja zwischenzeitlich den positiven Einfluss der Musik auf die Leistungsfähigkeit und auf das Sozialverhalten der Kinder und Jugendlichen.

Im Jahr 2003 feierte die Musikkapelle Roggenzell ihr 175jähriges Jubiläum. Die Vorstandschaft sieht dieses Fest als Ausdruck eines aktiven Vereines, der in seinem Zweck eine starke gesellschaftliche Verpflichtung sieht.


 
 
 
 
 
13.02.2012 © TR